Saxophon und Orgel

Faszinierende Klangmöglichkeiten mit Saxophon & Orgel

Johannes Mayr zählt zu den innovativsten Organisten seiner Zeit. Er ist ein preisgekrönter Meister der Orgelimprovisation und bezaubert die Zuhörer mit seinem unnachahmlichen Gespür, einer Orgel noch nie gehörte Klänge zu entlocken. Nach seinem Studium in Katholischer Kirchenmusik in Stuttgart wirkte er als hauptamtlicher Kirchenmusiker mit Dekanatsauftrag in Bad Wurzach und als Regionalkantor in Stuttgart (St. Fidelis). Heute ist er Domorganist an der Domkathedrale St. Eberhard in Stuttgart. Er unterrichtete an der Musikhochschule Stuttgart und an der Tübinger Hochschule für Kirchenmusik.

Der Reiz der Kammermusikformation „Sax & Orgel“ liegt zweifelsohne in seiner Seltenheit. Das Holzblasinstrument Saxophon existiert seit seiner Erfindung erst seit ca. 170 Jahren und ist somit das jüngste Instrument überhaupt. Dagegen ist die Königin der Instrumente – die Orgel – eines der ältesten Instrumente der Musikgeschichte. Erscheinen die beiden Instrumente auf den ersten Blick so unterschiedliche, entdeckt man bei genauerem Hinsehen und vor allem Hinhören viele unentdeckte Gemeinsamkeiten: Durch die ähnliche Klangerzeugung der beiden Blasinstrumente! wird das Saxophon zu einem weiteren Register der Orgel und hat dennoch den Freiraum diesen aufzubrechen.

Seit der Gründung 2013 dieses Ensembles stellen Segmehl und Mayr ihrem Publikum die Klangmöglichkeiten dieser beiden Instrumente und die spezielle Akustik des jeweiligen Kirchenraums auf unglaublicher Weise vor. Für den Zuhörer entstehen neue Klangeindrücke!

Denis Bédard: Sonate I für Saxophon und Orgel: Invention

Denis Bédard: Sonate I für Saxophon und Orgel: Barcarolle

Denis Bédard: Sonate I für Saxophon und Orgel: Humoresque

Freie Improvisation I für Saxophon und Orgel

Freie Improvisation II für Saxophon und Orgel

James Whitbourn: A brief Story of Peter Abelard für Saxophon und Orgel

Presse-Downloads