Klavier mit Moritz Eggert

Klavier und Saxophon: das Duo Segmehl-Eggert begeistert mit Musik in höchster Intensität

Die beiden äußerst vielseitigen Musiker versprechen dem Publikum ein wirklich herausragendes Konzerterlebnis. Dafür sorgen ihre musikalische Spielfreude sowie ihre intelligent zusammengestellte Programme mit Klassikern für diese Besetzung wie die Fantaisie von Jules Demersseman, einem Zeitgenossen und Freund von dem Erfinder des Saxophons Adolphe Sax, Arrangements von z.B. "Leise flehen meine Lieder" von Franz Schubert, Klaviersonaten von W.A. Mozart aber auch Neue Musik wie z.B. "Aggro" (von Moritz Eggert für Christian Segmehl komponiert). Segmehl und Eggert überzeugen durch ihr perfektes Zusammenspiel und ihre mitreißende Leidenschaft zur Musik. Mit jedem ihrer vielen erfolgreichen Konzerte gewinnen sie neue Musikliebhaber für Saxophon und Klavier, die solch ein Ensemble zuvor noch nie gehört haben. Ein absoluter musikalischer Leckerbissen!

Moritz Eggert, Komponist, Pianist, Performer, Dirigent und Autor, wurde 1965 in Heidelberg geboren und ist einer der vielseitigsten und innovativsten
Künstler der Neuen Musik Szene. Als Komponist setzt er sich gerne zwischen alle Stühle,
experimentiert mit unterschiedlichen Musikstilen und engagiert sich für ein Umdenken im Zugang
und Umgang mit zeitgenössischer Musik.
Des Weiteren tritt er als Pianist auf und setzt sich auch hier nicht
nur für das zeitgenössische sondern auch für das klassische Repertoire ein. Für die Neue
Musikzeitung betreibt er den „Bad Blog of Musick“, den meistgelesenen Blog zum Thema
zeitgenössische Musik in Deutschland.

Jules Demersseman: Fantaisie sur un thème original

Franz Schubert: Leise flehen meine Lieder

Moritz Eggert: Aggro (Christian Segmehl gewidmet)

Presse-Downloads